Skip to main content

Alkohol Schadet der Zahngesundheit

81UKj8gNmIL._SL1500_Dass Alkohol nicht gesund ist und bei zu häufigem Konsum die Gesundheit schädigt, ist längst bekannt. Nicht ohne Grund, wacht man häufig am Morgen nach einer durchzechten Nacht mit einem heftigen Kater auf. Was du gegen einen Kater machen kannst, findest du hier.

Es gibt jedoch weitgreifende Schäden, welche nicht so leicht verhindert werden können. Bereits kleine Mengen an Alkohol können große Nebenwirkungen mit sich bringen. Wenn du regelmäßig Wein, Bier oder Cocktails trinkst, schadest du deinen Zähnen und vor allem deinem Zahnfleisch enorm.

So Schadet Alkohol deinen Zähnen

Alkohol greift die Zähne an und verfärbt sie. Zusätzlich zerstört Alkohol die gesunde Mundflora. Je nach Art des Getränks, kommen weitere Probleme hinzu. Zuckerhaltige Getränke wie Cocktails fördern das Kariesrisiko. Wer regelmäßig Alkohol trinkt, wird mit einer Magensäure-Überproduktion und Sodbrennen zu kämpfen haben. Dies schädigt vor allem Magenschleimhäute und der Speiseröhre. Wer jedoch zu tief ins Glas schaut und durch den Alkohol erbrechen muss, verätzt seine Zähne zusätzlich mit seiner Magensäure.

So schadet Alkohol den Zähnen:

  • Verfärbung der Zähne
  • Zerstörung der Mundflora
  • Förderung von Karies
  • Verätzung bei erbrechen

So schadet Alkohol deinem Zahnfleisch

Der Konsum von Alkohol, unabhängig davon welches Getränk konsumiert wird, fördert das Paradontitis-Risiko um bis zu 25 Prozent. Paradontitis ist eine entzündliche Zahnfleischerkrankung, welche ein Ausfallen der Zähne zur Folge haben kann.

Alkohol schwächt dein Abwehrsystem, wodurch sich die Krankheitserreger leichter vermehren können. Hierdurch wird zuerst der Zahnschmelz und später das Zahnbein aufgelöst. Dies ist extrem Schmerzhaft und führt häufig zu Zahnprotesen.

So schützt du dein Zähne

Das Regelmäßige Reinigen der Zähne, ist für ihre Gesundheit unerlässlich. Bei der Zahnpflege gibt es jedoch einige Punkte zu beachten. Zum einen solltest du die richtige Zahnbürste und eine schonende Zahncreme auswählen. Insbesondere die Zahnbürste spielt eine entscheidende Rolle, da günstige Produkte aufgrund ihrer Borsten zu Zahnfleischbluten und Zahnabnutzung führen können. Achte also darauf nicht zu stark beim Zähneputzen aufzudrücken. Wenn du Wein getrunken hast, solltest du nicht direkt im Anschluss deine Zähne putzen, da du sonst die Fruchtsäuren aus dem Wein in die Zähne reibst.

Zusätzlich empfiehlt sich eine basische Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse, um der Säurebildung entgegen zu wirken. Vollständig kannst du deine Zähne und vorallem dein Zahnfleisch jedoch nur schützen, wenn du komplett auf Alkohol verzichtest.


Ähnliche Beiträge