Ultraschallzahnbürste – Die 3 Besten im Test

ultraschallzahnbürsteSie sind auf der suche nach einer Ultraschallzahnbürste? Oder wollen sich erst einmal informieren ob diese Zahnbürste die richtige für Sie ist und was die Unterschiede zu elektrischen Zahnbürsten und Schallzahnbürsten sind? Dann sind Sie hier genau richtig. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen welche die beste Ultraschallzahnbürste für Sie ist und natürlich auch alle anderen Informationen die Sie benötigen.

 

Platz 1

Ultraschall-Zahnbürste Megasonex M8
  • 17 mm MegacrystalTM generiert Ultraschall unter dem Bürstenkopf
  • Putztechnik: Sanfte, kreisende Bewegungen von Rot (Zahnfleisch) nach Weiß (Zahn) ohne Druckausübung
  • besonders empfehlenswert bei Gingivitis (irritiertem Zahnfleisch) oder Parodontitis
  • Der Ultraschall ersetzt nicht den Gebrauch von Zahnseide und/oder Zahnzwischenraumbürstchen
  • keine spezielle Ultraschall-Zahncreme erforderlich

Platz 2

Emmi-dent-6 Ultraschallzahnbürste mit Zahncreme Mild
  • Mit bis zu 84 Millionen Luftschwingungen in der Minute
  • Mikrobläschen und Ultraschall beseitigen die täglichen Flecken auf den Zähnen
  • Effektive Beseitigung von Bakterien auf und zwischen den Zähnen, auf dem Zahnfleisch und tief in Zahnfleischtaschen
  • Maximale Sauberkeit ohne zu bürsten
  • Perfekt für Menschen mit Implantaten, Kronen, Brücken oder Veneers

Platz 3

Emmi-dental professional Ultraschallzahnbürste
  • Emmi-dent ist die innovative bewegungslose "Nicht-bürstende Zahnbürste" für die tägliche Mundhygiene
  • Mit 96 Millionen Luftschwingungen pro Minute.
  • Inklusive Zahncreme in Originalgröße
  • Perfekt geeignet für Implantate, Kronen, Brücken und Veneers

Ultraschallzahnbürste – Nützliche Informationen

Vorteile und Unterschiede zur Schallzahnbürste

Eine Schallzahnbürste arbeitet schon schnell aber eine Ultraschallzahnbürste tut das noch schneller. Pro Sekunde können bis zu 1.8 Millionen Schwingungen erzeugt werden. Durch die hohe Schwingung, versetzt die Ultraschallzahnbürste auch die Flüssigkeit im Mund in Schwingungen. Durch den Einsatz einer speziellen Zahnpasta, extra für Ultraschallzahnbürsten, entstehen durch die Schwingungen kleine Bläschen. Diese kleinen Bläschen zerplatzen dann durch die Schwingungen und durch diesen Effekt werden die Zähne gereinigt. Der Vorteil dieser Möglichkeit besteht darin, dass die Zähne nicht mehr mechanisch gereinigt werden, wie es bei der normalen elektrischen Zahnbürste der Fall ist, sondern durch die zerplatzenden Bläschen. Die Zähne und vor allem das Zahnfleisch können so nicht mehr so einfach verletzt werden, durch falsche Behandlung der Zahnbürste.

So funktioniert die Ultraschallzahnbürste

Wie viel sollte ich ausgeben?

Eine gute Ultraschallzahnbürste kostet im Schnitt zwischen 100 und 150€. Das erscheint auf dem ersten Blick vielleicht viel, jedoch tuen Sie Ihren Zähnen damit was gutes und das wird sich im Alter auszahlen.

Billig gleich schlecht?

Bei Technik die die Gesundheit unterstützen soll, sollte man nicht sparen, denn da spart man an der falschen Stelle. Es gibt zwar günstigere Angebote von No Name Herstellern, jedoch sollte man davon Abstand nehmen. Diese Zahnbürsten werden meist günstig in Fernost produziert und werden auch nicht auf Sicherheitsstandards überprüft. Im schlimmsten Fall schädigen Sie mit solchen Zahnbürsten noch Ihren Zähnen. Wenn Sie Geld sparen wollen, dann warten Sie lieber auf Sonderaktionen von den großen Herstellern.

Brauche ich noch was dazu?ultraschall zahnpasta

Zu den meisten Ultraschallzahnbürsten benötigt man eine extra Zahnpasta. Diese ist nicht sehr teuer aber wird auch benötigt, um den besten Effekt zu erzielen. Bestellen Sie die passende Zahnpasta also am besten gleich mit.